Sie sind hier: Aktuelles » 

Aktiv werden!

Mit unserer Fördermitgliedschaft

Einheitliche Notfallrucksäcke beschafft

Sieben einheitliche Notfallrucksäcke angeschafft

Bedingt durch die Fusion zweier, früher eigenständiger, Ortsvereine und der Beschaffung über längere Zeiträume und verschiedene Händler, fand sich ein buntes Sammelsurium an Notfallkoffern, -taschen und -rucksäcken. Dies führte immer wieder zu Problemen. So war es quasi nicht möglich, einheitliche Bestückungs- und Checklisten zu erstellen. Außerdem führte die unterschiedliche Bestückung immer wieder zu Problemen, insbesondere wenn Helfer aus der einen Bereitschaft mit dem Material der anderen Bereitschaft arbeiten mussten. Daher keimte die Idee auf, einheitliche Rucksäcke für beide Bereitschaften zu beschaffen. In einer Projektgruppe machte man sich Gedanken über die Anforderungen, die ein solcher Rucksack erfüllen soll. So sollte der Rucksack die Bestückung nach der DIN 13155 plus diverse Zusatzausstattung aufnehmen. Eine Sauerstoffflasche wiederum sollte aus Gewichtsgründen nicht mehr im Rucksack mitgeführt werden, sondern in einer, ebenfalls einheitlichen, Oxybag. Dazu sollte das Platzangebot ausreichen, um auch das Kindernotfallmaterial aufzunehmen, damit separate Kindernotfallbehältnisse künftig entfallen können. Außerdem sollte sich möglichst das komplette Material in Modultaschen unterbringen lassen, welche mittels Magnetsystem im Rucksack halten soll. So ist eine einfache Reinigung und Desinfektion möglich. Über einen Zeitraum von etwa vier Monaten konnte das Projektteam insgesamt sechs verschiedene Rucksackmodelle bei Vor-Ort-Terminen von Herstellern, durch Teststellungen sowie bei Messebesuchen begutachten. Nach einer Auswertung der jeweiligen Vor- und Nachteile und der Bewertung der Preisangebote, entschieden wir uns für das Modell Stavanger+ XL aus dem Hause Fleischhacker. Dieser Rucksack verfügt über sieben Modultaschen, welche mittels Magnet im Rucksack befestigt sind. Diese beinhalten Ausrüstung für Beatmung, Absaugung, Diagnostik, Verbandmaterial, Trauma, Infusion und Kindernotfall. Außerdem können an der selbstaufrichtenden Mittelwand zusätzliches Material wie Hygienehandschuhe, Kleiderschere und Brechbeutel befestigt werden. Über das besonders bequeme Tragegestell werden sich die Helfer insbesondere bei Diensten wie Straßenfeste oder Faschingsumzüge freuen.

Aktuell werden die Rucksäcke nun einheitlich bestückt und eine entsprechende Checkliste erstellt. Nach einer Einweisung der Helfer werden die Rucksäcke dann in Kürze auf allen Fahrzeugen des Ortsvereins Hardt zu finden sein.

1. August 2018 17:32 Uhr. Alter: 1 Jahre