Sie sind hier: Aktuelles » 

Aktiv werden!

Mit unserer Fördermitgliedschaft

03.06.2018 - Gefahrguteinsatz Muggensturm

Chemische Reaktion führt zu Großeinsatz von Feuerwehr, DRK und Polizei

Am Sonntagmorgen kam es in einem chemikalienverarbeitenden Betrieb in Muggensturm gegen 2 Uhr zur Umsetzung einer chemischen Reaktion in deren Folge in dem Gebäude atemwegsreizende Gase freigesetzt wurden. Infolge dessen kam es zur Alarmierung der Feuerwehr sowie dem Rettungsdienst mit einem Rettungswagen und dem Organisatorischen Leiter Rettungsdienst. Um 3.55 Uhr wurden dann auch die „KTW-Gruppe“ des DRK Ortsverein Hardt alarmiert, mit dem Ziel den Regelrettungsdienst aus dem Einsatz herauszulösen, da zu diesem Zeitpunkt bereits ersichtlich war, dass der Einsatz länger dauern wird. Aufgrund der sich zuspitzendend Lage wurde dann jedoch beschlossen, den Rettungswagen sowie unseren Notfallkrankenwagen an der Einsatzstelle zu belassen und zusätzlich einen Notarzt, den Kreisbereitschaftsleiter sowie die Bereitschaft Muggensturm nachzufordern. Verletzte galt es glücklicherweise nicht zu beklagen, lediglich die ein oder andere Wasserblase an den Füßen der Einsatzkräfte galt es zu versorgen. Für die Feuerwehr führte diese Havarie zu einem zeit-, personal- und materialintensiven Großeinsatz in dem neben den Feuerwehren aus Muggensturm und Kuppenheim auch die Gefahrstoffzüge des Landkreises Rastatt, des Stadtkreises Baden-Baden und des Landkreises Karlsruhe sowie mehrere Werkfeuerwehren eingebunden waren. Die Polizei sicherte mit einem Großaufgebot die Einsatzstelle ab, warnte die angrenzenden Anwohner in Muggensturm und sperrte einen nahe gelegenen Badesee. Außerdem wurden zeitweise der Bahnhof Muggensturm sowie eine S-Bahn Haltestelle gesperrt. Die Warnung der Bevölkerung erfolgte auch über die Warn-App NINA sowie die sozialen Medien. Die Einsatzkräfte der Bereitschaft Muggensturm organisierten Verpflegung und Getränke für die insgesamt 185 Einsatzkräfte aller Beteiligten Organisationen. Da sich Abzeichnete, dass der Einsatz noch bis in den Nachmittag hinein dauern wird und sowohl von der Bereitschaft Muggensturm als auch von den Kräften, welche zu diesem Zeitpunkt mit dem Notfallkrankenwagen vom Ortsverein Hardt im Einsatz waren, Kräfte für Sanitätsdienste eingeplant waren, wurde um 9.49 Uhr dann auch Alarm für die Bereitschaften des Ortsvereins Hardt ausgelöst. Diese nachrückenden Kräfte unterstützten die Kameraden aus Muggensturm bei der Verpflegung der Einsatzkräfte und lösten Kräfte ab, die dann wiederum die Sanitätsdienste beim Tête à Tête Festival in Rastatt und beim Frühjahrsmeeting in Iffezheim unterstützen konnten.

Einsatzende für die insgesamt 10 Helfer des OV Hardt war um 14.45 Uhr.

Pressemeldung der Polizei Offenburg

4. Juni 2018 10:22 Uhr. Alter: 1 Jahre